Du hast dich vor kurzem selbstständig gemacht und sitzt nun da mit dem ganzen Papierkram? Jede Menge Zeug, das du beachten sollst, nicht vergessen darfst und die Du „zeitnah“ erledigen sollst?

Als Gründer musst Du ganz schön viele Sachen beachten! Eines der wichtigsten Sachen, die Du zukünftig erledigen musst, ist das Schreiben von Rechnungen. Ohne Rechnungen kommt schließlich kein Geld ins Haus. Und ohne Moos bekanntlich nix los…

Damit Du stets rechtlich einwandfreie Rechnungen schreibst, empfiehlt es sich, ein Rechnungsprogramm einzusetzen. Doch sobald Du dich damit ein wenig beschäftigst, wirst Du merken, dass auch das teilweise gar nicht mal so einfach ist. Von Kreditoren und Debitoren wird das plötzlich gesprochen. Von Aufwands- und Ertragskonten, Kostenstellen, Soll- und Istversteuerung und jede Menge anderer Begriffe, die das Herz eines Buchhalters sicherlich erblühen lassen…

Was aber, wenn man gar kein Buchhalter ist? Und wenn man selbst nichts langweiliger findet, als Buchhaltung?

Als Gründer kümmerst Du dich bestimmt am Liebsten um „dein Baby“ – deine neue Firma, dein Business, dein Produkt oder deine Dienstleistung! Klar, dass Du lieber damit die Zeit verbringen möchtest, als mit trockener Buchhaltung…

Die gute Nachricht ist: Wir haben für dich edooli entwickelt. Mit edooli schreibst Du im Handumdrehen deine Rechnungen. Einfacher, als mit einem Textverarbeitungsprogramm! Schneller, als mit einer Tabellenkalkulation. Und rechtssicher!

Wie das geht? Du meldest dich einfach unter https://my.edooli.com/?register an. Alles was Du angeben musst, ist deine E-Mailadresse und dein gewünschtes Passwort…

Nach dem Login kannst Du dann direkt links auf „Rechnungen“ klicken. Über den Plus-Button legst Du dann eine neue Rechnung an:

Du kannst dann direkt in der Rechnung arbeiten. Hinterlege einen Kontakt, füge Artikel hinzu, wähle eine Zahlart und wenn Du fertig bist, klicke einfach auf „Speichern“. Dann kannst Du die Rechnung drucken, oder per E-Mail verschicken. 🙂